Lehrerporträt:

Joachim Wagenhäuser - Klavier

Kein Unbekannter in der Wetterau ist Joachim Wagenhäuser, Klavierlehrer an der Musikschule Butzbach, durch sein langjähriges Wirken in Butzbach und Umgebung in vielen Bereichen. Jeder, der sich für die sogenannte "Klassische Musik" interessiert, hat ihn schon gehört: Mit einem Solo- oder Kammermusikprogramm in der Wendelinskirche, an der Orgel oder am Klavier als Chorbegleiter, aber auch als "Bandmitglied" für Kindermusicals ist Wagenhäuser ein gefragter Mann.
Auch deutschlandweit und im benachbarten Ausland tritt der in Butzbach seit vielen Jahren beheimatete Pianist auf, hat zudem Rundfunk und CD-Aufnahmen eingespielt und mit internationalen Preisträgern des ARD-Wettbewerbs, des Warschauer Chopin- sowie des Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerbs gespielt.
Der Musikschule ist er seit 1984 verbunden, hauptsächlich als Klavierlehrer, der bei seinen ihm anvertrauten Schülerinnen und Schülern großen Wert auf eine mühelose Spieltechnik legt, die es ihnen ermöglicht, sich musikalisch und frei auszudrücken. Sein Unterrichtsstil ist nicht nur humorvoll, auch Zeit sparende Übemethoden als Abkürzungen auf dem "Weg zum Erfolg" sind ihm wichtig. Und diesen Weg beschreitet er konsequent: Schon seit langer Zeit nehmen jährlich Schülerinnen und Schüler von Wagenhäuser am renommierten Wettbewerb "Jugend Musiziert" teil, als Solisten oder als Kammermusikpartner anderer Schüler bis hin zum Bundeswettbewerb, für den die Anforderungen schon sehr hoch gesteckt sind und den Wagenhäuser in jugendlichem Alter selbst mit seinem Klaviertrio gewann. Neben der Spitzenförderung solcher begabter Schüler arbeitet Wagenhäuser auch in der Breite und vermittelt allen seinen Schützlingen individuell auf ihre Persönlichkeiten und Fähigkeiten abgestimmt Klangschönheit und stilsichere musikalische Gestaltung sowie viel Freude am Instrument.
Weitere Unterrichtserfahrungen erhielt der Pianist durch seine achtjährige Tätigkeit an der Musikschule in Bad Nauheim sowie durch die Konzipierung und Durchführung von Workshops zum Thema "Klavier Explorer mit NLP" für erwachsene Anfänger und Wiedereinsteiger in Frankfurt.
Aber auch Aufgaben über das Unterrichten hinaus interessieren ihn. So ist Wagenhäuser seit 1992 Fachbereichsleiter für Tasteninstrumente an der Musikschule Butzbach. Unter seiner Führung veranstaltet das zwölfköpfige Team von Lehrkräften aus diesem Fachbereich regelmäßig spannende Veranstaltungen wie Konzerte, Workshops für zwei- bis achthändiges Spiel und freiwillige, stark nachgefragte Prüfungen für Klavierschüler. Zudem war Wagenhäuser vier Jahre lang zusätzlich neben diesen Aufgaben als stellvertretender Schulleiter tätig und lenkte in dieser Zeit die Geschicke der Butzbacher Musikschule.
Schon als Kleinkind kam Wagenhäuser mit Klavierklängen in Berührung. Sein älterer Bruder spielte dieses Instrument und weckte in Wagenhäuser das dringende Bedürfnis, die gehörte schöne Musik ebenfalls spielen zu können. So dass dann der Ausbildungswunsch fraglos an die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt führte, wo Wagenhäuser als Klavierpädagoge, Diplom-Musiker und Konzertpianist ausgebildet wurde. Wenn er nicht selbst spielt, hört er am liebsten Orchester- und Chorwerke von Johann Sebastian Bach und Klavierkonzerte der auf diesem Gebiet führenden Komponisten. Auch Songs von Queen, Sting, Kate Bush und Genesis interessiert ihn ebenso wie Smooth Jazz und Filmmusik. 
Neben dem eigenen Klavierspiel hat Wagenhäuser ein intensives Spezialkonzept für erwachsene Klavieranfänger entwickelt. Zudem interessiert er sich für ständige Weiterbildung, auch über den Musik-Tellerrand hinaus um aus anderen Gebieten Anregungen für das Unterrichten zu bekommen. Für die Zukunft wünscht er sich, der privat in einer Großfamilie glücklich ist, die optimale Balance zwischen Unterrichten und Konzertieren, zwischen Beruf und Privatem zu finden.